Erfolgsbeteiligung

Die gesund leben Erfolgsbeteiligung

Wie funktioniert die Erfolgsbeteiligung von gesund leben?

Das Prinzip der Erfolgsbeteiligung ist ganz simpel: Je höher der Umsatz der Apotheken in den Sortimenten der gesund leben Industriepartner ist, desto höher fällt ihre jährliche Erfolgsbeteiligung aus.

Wie hoch ist die Erfolgsbeteiligung?

Der Anteil der Erfolgsbeteiligung richtet sich sowohl nach den Kundengruppen als auch nach den Bereichen Rx und Non-Rx. Im nicht-verschreibungspflichtigen Sortiment beläuft sich die Erfolgsbeteiligung auf bis zu 4 % auf den Umsatz der Industriepartner-Produkte. Die bisherigen Konditionen behalten zusätzlich zur Erfolgsbeteiligung ihre Wirksamkeit.

Für welche Produkte gilt die Erfolgsbeteiligung?

Die Erfolgsbeteiligung kommt bei definierten gesund leben Industriepartner-Sortimenten zum Tragen. Die rund 60 Industriepartner umfassen einen wesentlichen Anteil der gängigen Arzneimittel und Apothekenprodukte, insbesondere bei den nicht-verschreibungspflichtigen Präparaten. Eine Übersicht über die Industriepartner von gesund leben kann hier abgerufen werden.

Gibt es einen Mindestumsatz, den die Apotheke erfüllen muss, um die Beteiligung zu erhalten?

Nein, Apotheken profitieren bereits ab dem ersten umgesetzten Euro von der gesund leben Erfolgsbeteiligung.