Erstellungsdatum

pro AvO präsentiert mit apora das gemeinsame Portal aller Apotheken vor Ort

Hier geht es direkt zur Aufzeichnung der digitalen Pressekonferenz.

Die Initiative für alle Apotheken vor Ort pro AvO hat gestern ihr branchenweites Apothekenportal apora der Öffentlichkeit vorgestellt. Es soll die steigende digitale Nachfrage nach Apothekenleistungen in die rund 19.000 Apotheken vor Ort leiten. apora bietet als App und Webportal 83 Millionen Menschen in Deutschland den schnellsten Weg zum Medikament.

„pro AvO ist eine offene Plattform für alle Apotheken und Anbieter aus der Gesundheitsbranche und hat den Anspruch, das beste Angebot für den Nutzer zu bieten“, sagt pro AvO-Geschäftsführer Peter Menk. „Für den Endkunden ist ein Portal dann interessant, wenn er ein flächendeckendes Angebot vor Ort findet. Wir planen, apora im Spätherbst für die Endkunden freizuschalten“, so Menk weiter. apora ist viel mehr als eine Plattform zur Vorbestellung von Medikamenten. Das Portal ermöglicht den teilnehmenden Apotheken vor Ort, ihren größten Wettbewerbsvorteil zu nutzen: den schnellsten Weg zum Medikament, kombiniert mit der persönlichen Beratung und dem Vertrauen in den Apotheker vor Ort. Die Plattform zeigt dem Nutzer alle Apotheken an, die seine benötigten Medikamente zum gewünschten Zeitpunkt am gewünschten Ort vorrätig haben. „Damit gewinnen Kunden und Apotheken“, erklärt Menk. „Die Nutzer müssen nur einmal in die Apotheke gehen, und die Apotheken haben zufriedene Kunden.“

Das neue branchenweite Apothekenportal heißt „apora“. Pro AvO hat Konzept und Gestaltung der Plattform der Öffentlichkeit präsentiert. Das Portal soll als gemeinsame digitale Plattform aller rund 19.000 Apotheken vor Ort flächendeckend Menschen in ganz Deutschland erreichen und die steigende digitale Nachfrage nach Apothekenleistungen leiten. Apora ermöglicht den teilnehmenden Apotheken, ihr stationäres Geschäft um digitale Lösungen zu ergänzen und bietet als App und Webportal 83 Millionen Menschen den schnellsten Weg zum Medikament. Durch die Vernetzung von allen Apotheken zu einer gemeinsamen Plattform für Endkunden sorgt apora für Transaktionen, Bestellungen, Umsatz und eine stärkere Kundenbindung. Die Idee hinter apora: „Was einer alleine nicht schafft, das schaffen alle zusammen“. So werden die Apotheke vor Ort und ihr wirtschaftlicher Erfolg nachhaltig gestärkt.

Mehr über pro AvO und apora

Die Initiative pro Apotheke vor Ort (pro AvO) mit ihrer Online-Plattform apora ist eine Gründung von BD Rowa Germany GmbH, GEHE Pharma Handel GmbH, NOVENTI Health SE, Sanacorp eG und der Wort & BildVerlagsgruppe („Apotheken Umschau“). Apora kombiniert den persönlichen Kundenkontakt mit den Vorteilen digitaler Erreichbarkeit – zum Nutzen von Endverbrauchern und Apotheken gleichermaßen.

Weitere Informationen

Pressekontakt
Diane Riedel 
Telefon: +49 89 250 062 89

Mobil: +49 173 376 78 58
E-Mail: d.riedel@pro-avo.de
www.pro-avo.de

Über GEHE

Das pharmazeutische Großhandelsunternehmen GEHE Pharma Handel GmbH ist ein Tochterunternehmen von McKesson Europe. Aus 18 Niederlassungen beliefert GEHE täglich bundesweit Apotheken mit Arzneimitteln und trägt damit zur sicheren Arzneimittelversorgung in Deutschland bei. Über die Apotheken-Kooperation gesund leben, die mit 2.100 Mitgliedern und rund 60 Industriepartnern stärkste Apotheken-Kooperation Deutschlands, unterstützt der Stuttgarter Pharmahändler seine Kunden mit Dienstleistungen im Apothekenmanagement und -marketing.

Weitere Information

Pressekontakt
Tanja Wilcke
Telefon: +49 711 57719-425
Mobil: +49 171 5597426
E-Mail: presse@gehe.de
www.gehe.de